Google+ Peking Total » Blog Archive » Der revolutionäre Tunnel

Der revolutionäre Tunnel

img_6246Südkorea hat sich heute entschieden, die Machbarkeit eines Tunnels nach Japan zu prüfen. Falls das Projekt in einigen Jahrzehnten Wirklichkeit werden sollte, würde es für beide Völker ein völliges Umdenken nötig machen.

Japan fühlt sich als richtiges Inselvolk dem Festland rein gar nicht verbunden. Die Nipponesen sind darin noch viel schlimmer als die Briten. Diese sind immerhin von den Römern und Normannen erobert worden und besaßen ihrerseits ein Weltreich, das ihnen heute noch einen ordentlichen pakistanisch-indischen Bevölkerungsanteil beschert. Die Japaner waren in den vergangenen 10 000 Jahren auf ihren vulkanischen Inseln weitgehend alleine.

Was ein Tunnel zwischen den Ländern bedeuten würde, darüber habe ich neulich auf Besuch in Korea nachgedacht. Ich habe dort die Baustelle für eine Unterseeverbindung von der Hafenstadt Busen zu einer Insel besichtigt, auf der riesige Werften liegen. Was, wenn Japan mit Korea durch so einen Tunnel verbunden wäre. (Der Eurotunnel ging mir als möglicher Vergleich durch den Kopf und das Buch “Der Tunnel” von Barnhard Kellermann, der sich 1913 die Vision einer Eisenbahnverbindung zwischen Nordamerika und Europa ausdachte.)

Die Japaner wären dagegen, dachte ich mir. Wenn es eine Landverbindung, und eine noch so schmale, gäbe – dann würden sie ja noch ein wenig normaler werden, und zugleich der so ganz unjapanischen Welt da draußen noch mehr ausgeliefert. Nein, kaum denkbar, dass Japans Volkspsyche da mitmacht.

Bilder aus Korea. Weil sich ein Tunnel so schlecht zeigen lässt, beschränke ich mich auf den Brückenteil.

Comments (1)

HeydalDecember 5th, 2009 at 20:16

Toll, das Du deinen Blog bei Tabibitos Blogsammlung reingestellt hast, habe mich mit grossem Vergnügen durch die Blogeinträge der letzten beiden Monate durchgelesen.
Gibt es auch ältere Beiträge oder hast Du mit dem Blog vor zwei Monaten begonnen ?

Auf jeden Fall freue ich mich auf zukünftige Beiträge von Dir, Gambatte kudasai

Heydal

Los, schreib' einen Kommentar!

Dein Kommentar