Google+ Peking Total » Blog Archive » Besichtigungstipp in Guangzhou: der Guangxiao-Tempel

Besichtigungstipp in Guangzhou: der Guangxiao-Tempel

Am Guangxiao-Tempel in GuangzhouGuangzhou blickt auf Jahrtausende der Geschichte zurück – das unterscheidet es von neuen Metropolen wie Shenzhen. Eine nette Besichtigung  ist der „Tempel der Scheinenden Pietät“, Guangxiao-si. Er liegt an U-Bahnlinie 1, Station Ximenkou, Ausgang C. 

Als ich heute da war, strömten große Pilgermassen hin – es ist ein Feiertag. Aus europäischer Sicht nicht ganz einsehbar ist, warum das Gelände zudem aus Lautsprechern mit Popmusik in maximaler Lautstärke beschallt wird. Aber die Chinesen haben es bei religiösen Verrichtungen gerne lebhaft.

Das Schriftzeichen „Xiao“ 孝 im Namen eines Tempels hat mich auch für eine Sekunde gewundert. Es handelt sich dabei um einen sehr konfuzianisch besetzten Begriff: „kindliche Ehrerbietung“ oder „Bravheit gegenüber den Oberen“. Doch dann fiel mir ein, dass der Buddhismus eine universelle, alles umspannende Religion ist, die sich auch gerne mit anderen Lehren mischt.

Um den Tempel herum sitzen zahlreiche Bettler. Viele von ihnen werden durch eine Behinderung an gewöhnlicher Arbeit gehindert. Es nützt sicher dem Karma, ihnen 1 oder 5 Mao (die kleinen braunroten Geldscheine oder die kleinen Münzen) zu geben. Die Chinesen machen es auch.

Los, schreib' einen Kommentar!

Dein Kommentar