Google+ Peking Total » Blog Archive » Ulkige Party II

Ulkige Party II

Die Neujahrsveranstaltung des Diplomatendienstes enttaeuscht nicht, Der Direktor der Institution sprach unter dem Motto: “Dem Sozialismus dienen – der Diplomatie dienen.”

Er sprach sehr lange.

Nach einer wesentlich besseren Rede des Aussenministers folgte dann eine Trommelauffuehrung von Maedchen in knallroten Kostuemen vor einer womoeglich noch roeteren Kulisse. Chinesen lieben es bei diesen Gelegenheiten eher laut und farbig.

Die naechste Nummer, “Glueck” bestand aus einer Dame im weisen Kleid, die in hohen Toenen von der Freude floetete. Dabei tanzen Grazien in goldenen Flitterkleidchen um sie herum. Jetzt verstand ich, was hier Vorbild war: Die jaehrliche, legendaere Silvestergala auf CCTV. Diese ueberzeugt allerdings durch ihr monumentales Format. Auf mittelgrosser Buehne verliert die Sache etwas.

Es folgen weitere Lieder mit Tanz un kitschigen Klaengen. Die durchweg weiblichen Kuenstler zeigen stets viel Haut. Die gesamte Musik ist extrem poppig und zugleich chinesisch. Selbst die Kniegeige Erhu ist hier aus Plexiglas und bringt flotte Heldenmusik hervor, die verdaechtig an den Soundtrack der Karibikpiraten erinnert. Sino-Pop-Crossover also.

Langsam beginne ich, die Vielfalt und den Aufwand des Programms zu bewundern. Es folgen immer neue bunte Nummern.

Das Popurry aus verschiedenen Operntraditionen des Landes gefaellt mir sogar richtig gut. Sie zeigen sehr schoen die Temperamente der Chinesen aus verschiedenen Landesteilen. Leider ist die Musik auch hier auf Poprhythmen getrimmt.

Los, schreib' einen Kommentar!

Dein Kommentar